Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Deutscher Soldatenfriedhof Aussonce
08310 Aussonce
Web: www.volksbund.de/kriegsgraeberstaette/aussonce.html
 


Der Friedhof liegt nördlich von Aussonce an der Strasse nach Alincourt. 1400 im ersten Weltkrieg gefallene deutsche Soldaten sind auf diesem Gräberfeld beigesetzt. Der Friedhof wurde 1917 von der deutschen Truppe als Lazarettfriedhof angelegt. Nach Aussonce wurden die Verwundeten aus der Schlacht um die Höhen südlich von Moronvilliers gebracht. Dieser Ort wurde, wie das benachtbarte Nauroy, nach dem Krieg nicht wieder aufgebaut. In der Truppe dienende Steinmetze schufen das Hochkreuz, Gärtner pflanzten Bäume und Büsche. 1973 wurden die Holzkreuze gegen Metallkreuze ausgetauscht.
 
Etappen:
HW-60-05 Semuy - Aussonce
HW-60-05a Aussonce - Lavannes

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: April 2018 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu